Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für Teilnehmer

1. Anmeldung/Anmeldebestätigung

(1) Der Auftraggeber kann sich online unter www.transform-to-agile.de oder über XING anmelden. Der Auftragnehmer behält sich das Recht vor, einen Auftraggeber ohne Angabe von Gründen als Teilnehmer einer Veranstaltung nicht zuzulassen. (2) Die Anmeldung wird durch die endgültige Bestätigung per E-Mail des Auftragnehmers rechtsverbindlich. (3) Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

2. Leistungsumfang

In den einzelnen Veranstaltungsbeschreibungen sind der Umfang der Inhalte und Leistungen beschrieben.

3. Stornierung

(1) Sollte der Auftraggeber nach erfolgreicher Anmeldung an der Teilnahme verhindert sein, ist er verpflichtet, die Anmeldung rechtzeitig schriftlich (per Post oder E-Mail) zu stornieren. Für die Rechtzeitigkeit kommt es auf den Zugang der Stornierung beim Auftragnehmer an. (2) Die Stornierung der jeweiligen Fachkonferenz ist bis zu vier Wochen vor Konferenzbeginn kostenfrei möglich. Danach gelten folgende Fristen: Bei Stornierung bis zwei Wochen vor Konferenzbeginn sind 50 Prozent der vereinbarten Konferenzkosten fällig. Bei einer späteren Stornierung werden 100 Prozent der vereinbarten Konferenzkosten fällig. (3) Bei Verhinderung der Teilnahme kann der Auftraggeber eine Ersatzperson benennen. Es entstehen hierbei keine Mehr- oder Stornierungskosten.

4. Terminabsage durch den Auftragnehmer

(1) Der Auftragnehmer behält sich das Recht vor, die Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmerzahl, bei Ausfall oder Erkrankung von Referenten bzw. des Moderators sowie höherer Gewalt abzusagen. (2) Bei Verschiebung des Veranstaltungstermins und/oder Änderung des Veranstaltungsortes werden die Auftraggeber rechtzeitig informiert. (3) Ist der Auftragnehmer durch höhere Gewalt oder wegen anderer von ihm nicht zu vertretender Gründe genötigt, einen Veranstaltungsbereich zeitweise oder für längere Zeit zu räumen oder die Veranstaltung zu verschieben, zu kürzen oder abzusagen, so begründet dies keine Rücktrittsrechte und ebenso keine sonstigen Ansprüche, insbesondere auch keine Schadensersatzansprüche des Auftraggebers gegen den Auftragnehmer, es sei denn, dem Auftragnehmer ist ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorwerfbar.

5. Widerrufsrecht für Verbraucher

(1) Ist der Auftraggeber ein Verbraucher, hat er das Recht, die Anmeldung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung ohne Begründung mittels einer eindeutigen Erklärung zu widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung auf einem dauerhaften Datenträger. (2) Zur Fristwahrung genügt es, wenn die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird (z. B. per Post oder E-Mail). (3) Der Widerruf ist zu richten an: SF Agile X GmbH, Hainstraße 16, 04109 Leipzig oder per E-Mail an

anmeldung@softwareforen.de

(4) Dieses Widerrufsrecht besteht nicht, wenn die gebuchte Veranstaltung stattgefunden und der Auftraggeber hieran teilgenommen hat.

Für Aussteller

1. Standzuteilung

(1) Die Auf- und Zuteilung der Standfläche wird entsprechend dem Eingangsdatum der Anmeldung und inhaltlichen Gestaltungserfordernissen vom Auftragnehmer vorgenommen. Der Auftraggeber erhält nach Anmeldeschluss und Abschluss der Standplanung die Standzuteilung und weitere Informationen über den organisatorischen Ablauf. (2) Der Auftraggeber muss in Kauf nehmen, dass sich bei Beginn der Veranstaltung die Lage der übrigen Stände gegenüber dem Zeitpunkt der Zulassung gegebenenfalls verändert hat. Ersatzansprüche sind beiderseits ausgeschlossen.

2. Standgestaltung

(1) Der Ausstellungsstand muss dem Gesamtplan der Ausstellung angepasst sein. Der Auftrag-nehmer behält sich vor, den Aufbau unpassend oder unzureichend ausgestalteter Stände zu untersagen. Der Auftragnehmer kann verlangen, dass Ausstellungsgüter entfernt werden, die sich als belästigend oder gefährdend erweisen oder mit dem Veranstaltungsziel nicht vereinbar sind. Wird dem Verlangen nicht entsprochen, so entfernt der Auftragnehmer die Ausstellungsgüter auf Kosten des Auftraggebers. (2) Der Stand muss während der gesamten Dauer der Ausstellung zu den festgesetzten Öffnungszeiten ordnungsgemäß ausgestattet und mit fachkundigem Personal besetzt sein. (3) Verstößt der Auftraggeber schuldhaft gegen diese Vorschriften, kann der Auftragnehmer nach erfolgloser Abmahnung eine Vertragsstrafe in Höhe von bis zu 500,00 Euro je Tag geltend machen.

3. Rücktritt durch den Auftraggeber

Die schriftliche Vertragsbestätigung nach erfolgter schriftlicher Anmeldung ist bindend. Der Auftraggeber kann nicht einseitig vom Vertrag zurücktreten. Stimmt der Auftragnehmer einer durch Aufhebungsvertrag einvernehmlichen Vertragsauflösung zu, so ist der Auftragnehmer berechtigt, (1) vom Auftraggeber Schadenersatz zu verlangen in Höhe von 25 Prozent des Vertragswertes bei Aufhebung bis 12 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, 50 Prozent des Vertragswertes bei Aufhebung bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn und 100 Prozent des Vertragswertes bei Auf-lösung nach diesem Zeitpunkt. (2) Kommt keine einvernehmliche Vertragsauflösung zustande und der Auftraggeber kommt der Standbesetzungspflicht nicht nach, so ist er neben der Vertragserfüllung auch zur Kostenerstattung für Zusatzaufwendungen verpflichtet. Der Austausch von nicht belegten Flächen durch den Auftragnehmer zur Wahrung des Gesamtbildes entbindet den Auftraggeber nicht von seiner Zahlungsverpflichtung.

4. Rücktritt durch den Auftragnehmer

Der Auftragnehmer ist zum Rücktritt berechtigt, wenn
(1) der vollständige Rechnungsbetrag nicht bis zum per Rechnung übermittelten Zahlungsziel eingegangen ist. (2) der Auftraggeber gegen das Hausrecht verstößt und sein Verhalten auch nach Abmahnung nicht einstellt. (3) die Voraussetzungen für die Erteilung der Zulassung in der Person des angemeldeten Auftraggebers nicht mehr vorliegen oder dem Auftragnehmer nachträglich Gründe bekannt werden, deren rechtzeitige Kenntnis eine Nichtzulassung gerechtfertigt hätte. Dies gilt insbesondere für den Fall der Eröffnung eines Konkurs- oder Vergleichsverfahrens sowie den Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Auftraggebers. Der Auftraggeber hat den Auftrag-nehmer über den Eintritt dieser Ereignisse unverzüglich zu unterrichten.

5. Terminabsage durch den Auftragnehmer

(1) Der Auftragnehmer behält sich das Recht vor, die Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmerzahl, bei Ausfall oder Erkrankung des Seminarleiters bzw. des Moderators sowie höherer Gewalt abzusagen. (2) Über notwendige Programmänderungen, insbesondere einer Verschiebung des Veranstaltungstermins, werden die Auftraggeber rechtzeitig informiert. (3) Ist der Auftragnehmer durch höhere Gewalt oder wegen anderer von ihm nicht zu vertretender Gründe genötigt, einen Veranstaltungsbereich zeitweise oder für längere Zeit zu räumen oder die Veranstaltung zu verschieben, zu kürzen oder abzusagen, so begründet dies keine Rücktrittsrechte und ebenso keine sonstigen Ansprüche, insbesondere auch keine Schadensersatzansprüche des Auftraggebers gegen den Auftragnehmer, es sei denn, dem Auftragnehmer ist ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorwerfbar.

6. Versicherung

(1) Die Versicherung der Ausstellungsgüter gegen alle Risiken des Transports und während der Veranstaltung, insbesondere gegen Beschädigung, Diebstahl etc. ist Angelegenheit des Auftrag-gebers. (2) Der Auftraggeber haftet für alle Schäden, die durch seine Ausstellungsbeteiligung Dritten gegenüber verursacht werden, einschließlich Schäden, die an Gebäuden auf dem Ausstellungsgelände sowie am Ausstellungsgelände und dessen Einrichtungen entstehen. Werden Dritte für den Auftraggeber tätig und erleiden sie aus Anlass dieser Tätigkeit einen Schaden, haftet für diesen Schaden allein der Auftraggeber. (3) Der Auftragnehmer haftet in keinem Falle für die Beschädigung der Exponate und deren Entwendung. Der Auftraggeber stellt den Auftragnehmer mit der Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich von jeglichen eventuellen Regressansprüchen Dritter frei.

7. Datenschutzbeauftragter:

Externer Datenschutzbeauftragter ist Herr Rechtsanwalt Stephan Schuldt, GP DATA GmbH (s.schuldt@gp-data.de) mit Sitz in Leipzig.
Kategorien der Daten:
Verarbeitet werden insbesondere
– Name des Teilnehmers / des sich Anmeldenden
– Name des Unternehmens (ggf. nebst Positionsbezeichnung des Teilnehmers)
– angegebene Kontaktdaten

8. Zweck:

Die mit der Anmeldung erhobenen Daten werden zur Vertragsdurchführung und zur Erfüllung der vorvertraglichen Pflichten verwendet. Der Name und die E-Mail-Adresse wird ferner für eine künftige zurückhaltende Bewerbung von Folgeveranstaltungen gegenüber dem Betroffenen verwendet.

9. Foto-/Videoaufnahmen

Im Rahmen der Durchführung der Veranstaltung werden Foto- und Videoaufnahmen angefertigt. Die Fotos können ggf. zur Darstellung der Aktivitäten der SF Agile X GmbH und Präsentation der Ausstellung auf der Website und in Social-Media-Kanälen sowie in Printmedien veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung erfolgt zur Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung der Aktivitäten des Verantwortlichen.

10. Rechtsgrundlage:

Soweit die mit der Anmeldung erhobenen Daten zur Vertragsdurchführung verarbeitet werden, beruht die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Soweit diese Daten zur Bewerbung der Veranstaltung sowie zur Kontaktaufnahme während und nach der Veranstaltung verarbeitet werden, beruht die Verarbeitung auf einem berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Bewerbung der Veranstaltung und die Kontaktaufnahme mit den bei der Anmeldung erhobenen Daten greifen nicht übermäßig in die Rechte und Freiheiten der Betroffenen ein. Unsere geschäftlichen Interessen an einer zurückhaltenden Information über Folgeveranstaltungen gegenüber Teilnehmern vergangener Veranstaltungen überwiegen nach unserer Einschätzung Rechtsgrundlage für die Anfertigung sowie die Veröffentlichung der Fotoaufnahmen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Es ist davon auszugehen, dass das Interesse des Verantwortlichen an der Anfertigung und Verwendung der Fotos nicht übermäßig in die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen eingreift, insbesondere deshalb, da sich diese in den öffentlichen Raum begeben haben, auf die Anfertigung und Verwendung der Fotos im Vorfeld hinge-wiesen wurden, sowie sowohl bei der Anfertigung von Fotos und auch der Veröffentlichung derselben darauf geachtet wird, dass keine berechtigten Interessen von abgebildeten Personen verletzt werden. Sofern aus besonderes berücksichtigungswürdigen Gründen die Rechte und Freiheiten einer abgebildeten Person verletzt sein sollten, werden wir durch geeignete Maßnahmen die weitere Verbreitung unterlassen. Jede etwaige Veröffentlichung erfolgt erst nach vorher erfolgter Sichtung, ob Gründe gegen eine Veröffentlichung sprechen können.

11. Dauer der Datenspeicherung:

Die Daten erden nach der Zweckerreichung Ihrer Erhebung gelöscht, soweit nicht handels- oder steuerrechtliche Erfordernisse entgegenstehen.
Empfängerkategorien:
• Mitarbeiter des Verantwortlichen, die notwendigerweise zur Durchführung des Vertrages Zugriff zu den Daten benötigen
• Auftragnehmer und Auftragsverarbeiter, die zur Durchführung der Veranstaltung und Erreichung der Erhebungszwecke mitwirken
Die Daten werden nicht an Empfänger weitergegeben, die mit diesen Daten eigene Zwecke verfolgen. Drittempfänger werden nach den gesetzlichen Erfordernissen durch den Verantwortlichen vertraglich zur Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet. Bei Social-Media-Kanälen kann es jedoch sein, dass der jeweilige Social-Media-Dienst ein Verwertungsrecht an den veröffentlichten Daten erhält.

12. Ihre Rechte:

Als betroffener Person steht Ihnen grundsätzlich das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Datenübertragbarkeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu. Insbesondere gegen die Annahme unserer Interessensabwägung können Sie gesondert widersprechen. Hinsichtlich der werblichen Nutzung der Daten steht Ihnen ein jederzeitiges Widerrufsrecht gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO zu. Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an

info@softwareforen.de

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in irgendeiner Weise verletzt worden sind, steht Ihnen das Recht zu, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.

Allgemeine Datenschutzerklärung

Ergänzend verweisen wir auf unsere allgemeine Datenschutzerklärung, die unter www.software-foren.de aufrufbar ist.

13. Verwirkungsklausel

Ansprüche der Aussteller gegen den Veranstalter, die nicht spätestens 2 Wochen nach Schluss der Ausstellung schriftlich geltend gemacht werden, sind verwirkt.

14. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss von Verweisungsregeln des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz des Veranstalters.

15. Schlussbestimmungen
Die AGB gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von den AGB abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn der Veranstalter hat ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB einschließlich der Vereinbarung der Auf-hebung dieses Schriftformerfordernisses bedürfen der Schriftform. Die Ungültigkeit einzelner Messebedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Mit Unterschrieben des Anmeldeformulars erkennt der Aussteller die hierin genannten Teilnahme- und Allgemeinem Geschäftsbedingungen in allen Teilen an. Nicht unterschriebene oder unvollständig ausgefüllte Anmeldungen können leider nicht bearbeitet werden! Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. 19 % MwSt..

Copyright © 2021 SF Agile X GmbH i.G.