Vorbild Spotify - Herausforderungen einer Transformation

Das Spotify-Organisationsmodell erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Immer mehr Unternehmen bedienen sich dieser vermeintlichen Blaupause, um die Organisation neu auszurichten. Das Ziel: die Organisation zu einem vollständig agilen Unternehmen weiterzuentwickeln. Viel zu oft wird jedoch verdrängt, dass der Kontext von Spotify 2012 – als das Organisationsmodell erstmals öffentlich wurde – ein gänzlich anderer war, als jener der großen Organisationen im Jahr 2018. Auch werden die Ideen hinter dem Modell nicht konsequent umgesetzt, sondern mit Elementen des klassischen Organisationsaufbaus gemischt. Das Ergebnis ist nicht selten eine Organisation, welche die in sie gesetzten Erwartungen nicht gänzlich erfüllen kann. Dabei ist es durchaus sinnvoll, sich bei der eigenen Transformation von modernen Organisationsformen wie jener von Spotify inspirieren zu lassen. Wichtig ist aber, die Idee hinter den Konzepten zu verstehen und diese in den aktuellen eigenen Kontext einzupassen.

Christoph Schmiedinger spricht in seinem Vortrag über die Herausforderungen des Umstiegs auf Tribes, Squads, Chapter und Gilden. Über die Tatsache, dass im Zuge der Transformation das mittlere Management deutlich reduziert und der Change damit unweigerlich zu Widerstand führen wird. Über die kritische Entscheidung, wie der Führungsanspruch der Chapter Leads ausgestaltet wird und wer in Zukunft eigentlich das Performance Management und die Jahresgespräche innehat. Über die Herausforderung des Alignments und der Standardisierung über viele kleine autonome Teams in großen Organisationen hinweg. Und über die Frage, wie sich Support-Einheiten, die keine Produkt- und Lösungsverantwortung haben, aufstellen, um die agil arbeitenden Teams bestmöglich zu betreuen. Neben all diesen Aspekten stellen wir uns zudem die Frage, wohin sich Spotify letztendlich in den vergangenen Jahren entwickelt hat.
Freuen Sie sich auf eine lebendige Themenreise mit greifbaren Beispielen, die aus der Begleitung von agilen Vorreitern sowie gerade startenden Organisationen stammen.

Christoph Schmiedinger, borisgloger consulting GmbH

Christoph Schmiedinger, borisgloger consulting GmbH

20. März 2019

13:30 - 14:15

Fortgeschritten

 

Christoph Schmiedinger, borisgloger consulting GmbHChristoph Schmiedinger hat viele Jahre Erfahrung in der agilen Entwicklung von Produkten und Systemen. Seine erste Begegnung mit Scrum hatte Christoph Schmiedinger bei einem Hersteller von sicherheitskritischen Kommunikationslösungen als sein verantwortetes Team agil werden sollte. Parallel zu seiner Rolle als Product Owner hat Christoph Schmiedinger den ScrumMaster, sein Team und das Management maßgeblich unterstützt, um die Transition erfolgreich zu gestalten. Seit fünf Jahren ist Christoph Schmiedinger nun bei einem Beratungsunternehmen mit Fokus auf agile Methoden und deren Anwendung in Produktentwicklungen und ganzen Organisationen beschäftigt. Seine Schwerpunkte liegen dabei im Bereich Enterprise Agility, agile Transformationen, skalierte Projekte und sicherheitskritischen Produktentwicklungen.

Zurück

Copyright © 2018 HLMC Events GmbH