Agile Organisation als Voraussetzung oder Folge der Digitalisierung?

Die gegenwärtigen Entwicklungen von Wirtschaft und Gesellschaft im Zuge der digitalen Transformation führen zu veränderten Anforderungen an Unternehmen. Mit dem Ziel, den neuen technologischen und sozialen Anforderungen gerecht zu werden, stehen auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vor dem digitalen Wandel. Ein Ansatzpunkt, um auf die veränderten Anforderungen reagieren zu können, liegt in der Verbesserung der Fähigkeit eines Unternehmens, flexibel und schnell zu agieren, also die Agilität im Unternehmen zu steigern. In diesem Vortrag wird die aktuelle Debatte um Unternehmensorganisation fortgeführt und der Frage nachgegangen, ob Agilität eine Grundvoraussetzung oder eine Folge des digitalen Transformation ist. Hierzu werden neben einer Literaturanalyse auch die Ergebnisse von zwei Gruppendiskussionen mit Vorständen und Geschäftsführern von KMU und Konzernen vorgestellt. Die diskutierten Pilotprojekte der Teilnehmer zeigen, dass für die Teilnehmer Agilität eine Grundvoraussetzung für die Digitalisierung ist. Um dies zu erreichen, empfehlen die Teilnehmer die Lockerung von Rahmenbedingungen, höhere Autonomie in der Aufgabenerledigung, Wahlfreiheit durch verschiedene Bereiche an Agilität und direkten Kundenkontakt in Unternehmen.

Dominic Lindner, FAU Erlangen-Nürnberg

Dominic Lindner, FAU Erlangen-Nürnberg

20. März 2019

10:45 - 11:30

Experte

 

Dominic Lindner, FAU Erlangen-NürnbergMSc. Dominic Lindner ist externer Doktorand am Institut für Wirtschaftsinformatik, IT-Management (WI3) der Universität Erlangen-Nürnberg und Associate Manager bei noris network in Nürnberg. Sein Forschungsschwerpunkt ist Führung, Organisation und Arbeit in KMU im Kontext des digitalen Wandels. Neben diesen Tätigkeiten bloggt Dominic Lindner unter https://agile-unternehmen.de über diese Themen.

Zurück

Copyright © 2018 HLMC Events GmbH