Allgemeinen Prinzipien zum Skalieren von Agilen Methoden: So meistern Sie Ihre Transition!

SAFe®, Nexus™, LeSS, Spotify Model, Scrum@Scale, Team of Teams u. v. m.: Inzwischen gibt es unzählige Frameworks zum Skalieren von agilen Methoden für mehrere Teams. Sie lassen sich in einzelnen Organisationsbereichen oder der gesamten Organisation einsetzen.

Wenn Sie selbst eine größere Transformation begleiten, ist die initiale Frage: Welches Modell passt gut zu meiner Situation und zu meinem Umfeld? Die Ernüchterung, die sich schnell breitmacht: Vorgefertigte Blueprint-Lösungen bieten zwar viel Anregung, wie es aussehen könnte, werfen aber mindestens genauso viele Fragen und mögliche Probleme auf.

In diesem Vortrag sprechen Ellen Thonfeld und Carsten Rasche darüber, wie Sie das beste Vorgehen für Ihre Transition selbst erarbeiten können und welche allgemeinen Prinzipien Sie bei der Skalierung von agilen Methoden beachten sollten. Mit anschaulichen Praxisbeispielen und Erfahrungsberichten aus Projekten bei borisgloger consulting.

Carsten Rasche, borisgloger consulting GmbH

Ellen Thonfeld, borisgloger consulting GmbH

Carsten Rasche, borisgloger consulting GmbH
Ellen Thonfeld, borisgloger consulting GmbH

21. März 2019

14:25 - 15:10

Fortgeschritten

 

Seine ersten Erfahrungen mit userzentrierter Produktentwicklung, mit Scrum und Agile hat Carsten Rasche direkt im Silicon Valley gesammelt. Den Arbeitspsychologen fasziniert natürlich, wie sich die konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen der Kunden auf die interne Organisation eines Unternehmens aus-wirkt. Zukunftsweisende Themen wie Digital HR faszinieren ihn dabei genauso wie der Umgang mit Kommunikation und Konflikten in Veränderungsprozessen und die Gestaltung neuer Arbeitsformen.

Als ausgebildeter Mediator bringt Carsten Rasch die Fähigkeit ein, in angespannten und komplexen Situationen die Ruhe zu bewahren, nüchtern zu analysieren und dadurch größere Klarheit zu schaffen. Wichtig ist ihm dabei, offen und wertschätzend auf Menschen zuzugehen und eine tragfähige Vertrauensbasis zu schaffen.

Was ist für Ellen Thonfeld das Faszinierende an der Agilität? Es ist die Freiheit, in einem gegebenen Rahmen Neues zu schaffen; die Budgetvorgaben zu halten und trotzdem auf Veränderungen reagieren zu können. Dazu braucht es Offenheit, und genau die bringt die angehende Wirtschaftspädagogin mit. Als gute Kommunikatorin geht Ellen unbefangen auf Menschen zu und sieht jede Aufgabe als Bereicherung und Chance, bisher unbekannte Wege zu gehen und neue Möglichkeiten zu erschließen.

Mit ihrer schnellen Auffassungsgabe arbeitet sich Ellen Thonfeld schnell in neue Umgebungen ein, gleichzeitig hat sie viel Geduld beim Erklären von Scrum. Auch wenn sie mutig Neues ausprobiert, verliert sie dabei das Ziel nie aus den Augen.

Zurück

Copyright © 2018 HLMC Events GmbH