Autonom, agil und cross-funktional: Die Höhen und Tiefen einer drastischen Unternehmensveränderung

Es war im Sommer 2016, da wurde klar, dass sich einiges ändern musste bei der kartenmacherei: In nur 6 Jahren war das Unternehmen zum europäischen Marktführer geworden und auf 90 Mitarbeiter angewachsen. Alles aus eigener Kraft und mit eigenen Mitteln. Das Unternehmen war auf Erfolgskurs. Und so langsam wie nie zuvor. Einfach alles dauerte viel länger: Produktneueinführungen, der Launch von Marketing-Kampagnen, die Umsetzung technischer Entwicklungen. Statt sich auf die Bedürfnisse der Kunden zu fokussieren, steckte das schnell wachsende Team in einer komplexen Struktur aus Abteilungen und Freigabe-Prozessen fest. Niemand war mit dieser Situation zufrieden. Und die Gefahr, die Kunden komplett aus den Augen zu verlieren, war allgegenwärtig. Allen war klar: Es war höchste Zeit für eine grundlegende Veränderung!

Ende 2016 war es soweit: Die Organisation wurde in kurzer Zeit einem drastischen Wandel unterzogen. Die Fachabteilungen der kartenmacherei wurden aufgelöst und für jede Zielgruppe ein dediziertes cross-funktionales Squad gebildet. Sämtliche Teams von HR über Entwicklung bis zum Office Management stellen sich seitdem täglich die Frage: Was brauchen unsere Kunden? Was können wir für sie tun?

Heute verteilen sich 160 Mitarbeiter auf 12 Squads mit klarem (internen oder externen) Kundenfokus. Organisiert sind sie in drei sogenannten Tribes: Der People Tribe mit den Funktionen HR, Coaching und Office Management, der Service Tribe mit den Funktionen Auftragsprüfung und Customer Care und der Core Tribe mit den Produktsquads.

Welche Erfahrungen wir mit dem neuen Set-Up gesammelt haben, an welchen Stellen wir kläglich gescheitert sind und warum wir dennoch diesen radikalen Wandel immer wieder wagen würden – darum wird es in diesem Vortrag gehen.

Malte Beck
Malte Beck

Malte Beck ist Agile Coach bei der kartenmacherei, einem der führenden Anbieter für personalisierte Event-Papeterie in Europa. Nach mehreren Jahren in...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten
Zeit

11:35-12:20
19. März


Raum

Raum "Rom"

Autonom, agil und cross-funktional: Die Höhen und Tiefen einer drastischen Unternehmensveränderung

Es war im Sommer 2016, da wurde klar, dass sich einiges ändern musste bei der kartenmacherei: In nur 6 Jahren war das Unternehmen zum europäischen Marktführer geworden und auf 90 Mitarbeiter angewachsen. Alles aus eigener Kraft und mit eigenen Mitteln. Das Unternehmen war auf Erfolgskurs. Und so langsam wie nie zuvor. Einfach alles dauerte viel länger: Produktneueinführungen, der Launch von Marketing-Kampagnen, die Umsetzung technischer Entwicklungen. Statt sich auf die Bedürfnisse der Kunden zu fokussieren, steckte das schnell wachsende Team in einer komplexen Struktur aus Abteilungen und Freigabe-Prozessen fest. Niemand war mit dieser Situation zufrieden. Und die Gefahr, die Kunden komplett aus den Augen zu verlieren, war allgegenwärtig. Allen war klar: Es war höchste Zeit für eine grundlegende Veränderung!

Ende 2016 war es soweit: Die Organisation wurde in kurzer Zeit einem drastischen Wandel unterzogen. Die Fachabteilungen der kartenmacherei wurden aufgelöst und für jede Zielgruppe ein dediziertes cross-funktionales Squad gebildet. Sämtliche Teams von HR über Entwicklung bis zum Office Management stellen sich seitdem täglich die Frage: Was brauchen unsere Kunden? Was können wir für sie tun?

Heute verteilen sich 160 Mitarbeiter auf 12 Squads mit klarem (internen oder externen) Kundenfokus. Organisiert sind sie in drei sogenannten Tribes: Der People Tribe mit den Funktionen HR, Coaching und Office Management, der Service Tribe mit den Funktionen Auftragsprüfung und Customer Care und der Core Tribe mit den Produktsquads.

Welche Erfahrungen wir mit dem neuen Set-Up gesammelt haben, an welchen Stellen wir kläglich gescheitert sind und warum wir dennoch diesen radikalen Wandel immer wieder wagen würden – darum wird es in diesem Vortrag gehen.

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH