Transformation eines mittelständischen Unternehmens

Die Lindig Fördertechnik aus Eisenach ist ein Familienunternehmen in vierter Generation mit über 300 MitarbeiterInnen an sechs Standorten. Das Unternehmen hat sich in jüngster Vergangenheit immer wieder mit den Herausforderungen der neuen Arbeitswelt auseinandergesetzt und vor 2 Jahren die Entscheidung getroffen, sich für die Zukunft als agile Netzwerkorganisation aufzustellen.
Im Zuge der Umstellung der gesamten IT-Landschaft, fanden erste Schulungen zu agilen Organisationsmethoden statt, die zu einer Art Initialzündung wurden.

Die Lindig Fördertechnik agiert heute in Teilbereichen hochgradig agil und nutzt parallel verschiedene agile Organisationsprinzipien, die je nach Anforderung und Umfeld angewendet werden. So arbeitet die IT-Abteilung z.B. mit Scrum, die interne Schulungsakademie organisiert sich mit Kanban und zwei neu gegründete Kundenteams nutzen die Prinzipien der Soziokratie 3.0. Eingebettet in eine Organisation, die eine lange Tradition in klassischer hierarchischer Führung hat.

Der Personalleiter Peter Vollmar und der Unternehmensberater Christian Müller berichten aus interner und externer Perspektive, wie sie die Transformation erlebt und welche Herausforderungen sie gemeinsam gelöst haben.

Christian Müller
Christian Müller

Christian Müller kann auf über 15 Jahre Erfahrung im Bereich Digitalisierung und auf mehr als 10 Jahre in der Arbeit mit agilen Methoden verweisen. Er gilt...


Stefan Keil
Stefan Keil

Nach handwerklicher Ausbildung und Studium des Wirtschaftsingenieurwesens machte ich klassische Karriere im Großkonzernumfeld. Seit 2011...

45 Minuten Vortrag

Einsteiger
Zeit

10:40-11:25
19. März


Raum

Raum "Rom"

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH